Den mySQL-Server installieren und eine Datenbank erstellen

 

Sobald die Installation abgeschlossen ist, findet ihr in eurem Startmenü die Verknüpfung “MySQL Command Line Client”. Über diese Verknüpfung startet ihr die Schnittstelle zu eurem Server und ein DOS-Fenster geht vor euch auf, das euch auffordert das Passwort einzugeben. Hat alles geklappt, zeigt euer Bildschirm folgendes Fenster an:
erster-login

Damit ist die technische Grundlage geschaffen, unsere Testdatenbank zu implementieren. Viele Bücher bieten zusätzliche Skripte an um Musterdatenbanken zu erzeugen, meine Absicht ist aber, SQL “von der Pieke” auf zu lernen und zu vermitteln und da uns im echten Leben auch selten jemand ein Skript schreibt um unsere Arbeit zu erledigen, implementieren wir die Musterdatenbank selbst. Schritt für Schritt.

Keine Sorge, SQL ist eine Sprache deren Syntax relativ einfach zu erlernen ist und im Moment nutzen wir nur die descriptive (beschreibende) Funktion von SQL. Das bedeutet einfach, wir nehmen unsere Tabellen aus dem konzeptionellen Entwurf zur Hand und beschreiben diese in der SQL-Syntax, dass der Server sie darstellen kann. Um es nicht zu abstrakt werden zu lassen, könnte man sagen, so wie HTML eine Webseite beschreibt, beschreiben wir mit SQL jetzt unsere Datenbank.

 

Zuerst erstellen wir die Datenbank in der die Tabellen dann stehen werden. Am besten nehmen wir dafür den Namen unseres kleinen Onlinehandels, “We Sell SQL”.

In SQL ist es üblich, die Befehle durchgängig groß zu schreiben und den Rest klein. Also sieht der Befehl zur Erstellung der Datenbank wie folgt aus:

 

CREATE DATABASE we_sell_sql;

Man beachte die Unterstriche zwischen den Wörtern beim Namen, es ist zwar möglich, Leerzeichen in Namen zu verwenden, dies ist aber keine gängige Praxis und kann die Portierbarkeit der Datenbank enorm beeinträchtigen. Leerzeichen sind in der Regel zu vermeiden. Ebenso wichtig ist das Semikolon am Ende der Anweisung, wird das Semikolon nicht angegeben, gilt der Befehl als nicht beendet und ihr könnt Enter drücken bis zum umfallen, der Server wird keine Datenbank erstellen.

Endlos-Enter
Ergänzt um den Semikolon wird dann eine Datenbank daraus:

Enter-Semikolon

Datenbank-erstellt
Der SQL Server meldet mit dem “Query OK, 1 row affected <0.00 sec>”, dass die Anweisung erfolgreich war und die Syntax korrekt war. Die Datenbank ist erstellt.

Nun schließen wir einmal das Eingabefenster und melden uns erneut an. Der SQL Server kann mehrere Datenbanken verwalten und so wäre es theoretisch möglich, dass neben unserer Versandhandelsdatenbank noch eine andere Datenbank auf dem Server abgelegt ist, standardmäßig ist daher keine Datenbank auf dem Server ausgewählt. Um also unsere Datenbank wieder verwenden zu können sagen wir dem SQL Server er soll sie uns bereitstellen indem wir

USE we_sell_sql;

verwenden. Der Server meldet dann “Database changed” zurück und wir arbeiten mit der gewünschten Datenbank.

Im nächsten Kapitel erstellen wir dann die Tabellen und füllen diese mit Leben.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>