Was ist eine Datenbank?

Eine Datenbank besteht in der Regel aus mehreren Tabellen, die über sogenannte Primär- und Fremdschlüssel miteinander verknüpft sind.

Dabei haben die Tabellen bestimmte Vorgaben zu erfüllen. Hier spricht man von “Normalisierung” der Datenbank.

 

Sehen wir uns zunächst an, welchen Regeln die Normalisierung folgen muss um besser zu verstehen, was darunter gemeint ist.

Die Normalisierung erfolgt dabei Schrittweise und man spricht von verschiedenen Normalformen:

 

  1. Normalform:

Jedes Attribut der Tabelle muss einen atomaren Wertbereich aufweisen und die Tabelle muss frei von Wiederholungen sein.


Was so viel bedeutet wie, zusammengesetzte oder geschachtelte Wertbereiche sind nicht erlaubt.

Ein einfaches und gern genutztes Beispiel hier ist die Adresse eines Kunden beispielsweise.

Nehmen wir an, wir wollen eine Kundendatenbank aufbauen, so werden wir die Daten wie folgt erfassen:

 

Vorname

Nachname

Telefonnummer

Email

Anschrift

Karl

Mustermann

01234/567890

muster@mustermail.de

Stadtplatz 5, 12345 Entenhausen

 

Diese Tabelle kann in die erste Normalform gebracht werden, indem man den Mengenbereich in der Spalte “Anschrift” so auflöst, dass jedes Attribut (Straße, Hausnummer, PLZ und Ort) eine eigene Spalte erhält und somit atomar vorhanden ist.

 

Vorname

Nachname

Telefonnummer

Email

Strasse

Hausnummer

PLZ

Ort

Karl

Mustermann

01234/567890

muster@mustermail.de

Stadtplatz

5

12345

Entenhausen


Ebenso ist darauf zu achten dass Attribute wie der Nachname oder die Telefonnummer nicht noch einmal in einer anderen Spalte vorkommen.

 

Wichtig: Jedes Attribut ist pro Zeile nur einmal vorhanden und die vorliegenden Daten sind so aufgeteilt, dass nicht ein Attribut mehrere Angaben enthält.

 

Beispiel: Stellen wir uns vor, wir haben eine Tabelle in der eine Spalte Anschrift vorhanden ist, in der PLZ,ORT, Straße und Hausnummer stehen. Wenn wir dann nach einer bestimmten Hausnummer selektieren wollen oder eine bestimmte Straße wird es schwierig eine geeignete Abfrage zu formulieren, da die Spalte mehre Informationen enthält.

 

Sind die Informationen aber atomar d.h. in eigenen Spalten gespeichert, kann man bei der gewünschten Selektion angeben, welche Spalte nach welchem genauen Wert durchsucht werden soll. Dazu kommen wir noch im Detail wenn wir auf einem SQL-Server arbeiten.

 

Ein Gedanke zu „Was ist eine Datenbank?

  1. Pingback: Die Beiträge im Überblick | SQL – Arbeiten mit Datenbanken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>